Links überspringen

ATTENTIUM AG beruft Jörg Schuhmann in den Vorstand

Multi Family Office baut Leistungspalette auch regional weiter aus

Die ATTENTIUM AG mit Sitz in Osnabrück wächst weiter. Jörg Schuhmann verstärkt als zusätzliches Mitglied im Vorstand ab Mitte Februar das Team des jungen Multi Family Office am Standort Osnabrück. Der bisherige Direktor der Münsterländischen Bank Thie & Co (MLB) übernimmt bei ATTENTIUM die Aufgabe, das Multi Family Office, speziell den Bereich Stiftungsmanagement weiter auszubauen. Zudem wird er das Kundenportfolio in Münster und dem Münsterland betreuen und entwickeln. Der Aufsichtsrat, mit dem ehemaligen NRW-Wirtschaftsminister Ernst Schwanhold, dem Corporate Governance Experten der Goethe Universität Frankfurt am Main, Dr. Hans-Joachim Böcking, und Energiemanager Volker Bernstorff, hat der Erweiterung des Vorstands auf seiner Sitzung im Januar zugestimmt.

Vor dem Wechsel zur ATTENTIUM AG leitete Jörg Schuhmann mehr als 20 Jahre lang das Vermögensmanagement bei der MLB. Dort war der 55-Jährige verantwortlich für Vermögensverwaltung und Anlageberatung, Fondsmanagement und Finanzplanung sowie die persönliche Betreuung von Vermögensinhabern. Als Certified Senior Investment Professional (DVFA) verfügt er über langjährige, umfangreiche Erfahrung an den Kapitalmärkten sowie der Strukturierung und umfassenden Betreuung komplexer Vermögen. Der verheiratete Familienvater bringt damit das nötige Know-how und Wissen für die ganzheitlichen Aufgaben im Multi Family Office mit.

Die ATTENTIUM AG begleitet ihre überregionalen Mandantinnen und Mandanten mit einem professionellen Netzwerk ganzheitlich, unabhängig und dauerhaft bei individuellen Fragen zu komplexen Vermögenssituationen. Das Leistungsangebot des unabhängiges Family Office erstreckt sich über alle Lebensphasen – vom Vorsorgemanagement bis zur Nachfolgeplanung – und alle Vermögensarten – von Immobilien über nachhaltige faire Kapitalmarktanlagen bis zu Unternehmensbeteiligungen. Mandanten sind Familien, Einzelpersonen, Unternehmerinnen und Unternehmer, Verbände und Stiftungen.

Zurück